Gratis Lieferung in Deutschland ab 100€
Kostenlose Fachberatung & Bestellung: +49(0)461-1683274
Mo-Fr 10-22 Uhr | Sa 10-16 Uhr | So 19–22 Uhr

Lexikon

Alle

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

0-9

Was bedeutet Mako-Batist?

Als Batist oder auch Mako-Batist bezeichnet man ein Gewebe, welches in klassischer Leinwandbindung gewebt ist. Die Leinwandbindung gehört zu den einfachsten Grundbindungen im Webverfahren und ist gekennzeichnet durch eine enge Kreuzung von Kettfaden und Schussfaden.

Was ist ein Matratzenkern?

Was ist ein Matratzenkern? Eine Matratze besteht häufig aus unterschiedlichen Teilen bzw. Schichten. Ein wichtiger Teil dieser Schichten ist der Matratzenkern. Er ist der Hauptteil der Matratze, der hauptsächlich für die Liegeeigenschaften der Matratze zuständig ist und sich in der Mitte befindet. Die Kategorie einer Matratze, ist abhängig von ihrem Kern.

Was ist ein Memory-Effekt?

Ein Memory-Effekt (auch gerne Memoryeffekt) bezieht sich auf Visco-Schaum und daraus produzierte Bettwaren wie z.B. Visco-Matratzen oder auch Visco-Topper. Fälschlicherweise werden Sie auch als Memory Foam Matratzenauflage oder Memoryschaum Matratzenauflage (Memory Schaum Auflage) betitelt. Matratzenauflagen sind aber anders als Topper aus ungepolstertem Material. Das Material in Memory Foam Matratzen oder Visco-Toppern besitzt viscoelastische oder thermoelastische Eigenschaften. Es wird auch als Formgedächtnis-Polymer oder Memory Foam bezeichnet.

Was ist eine Matratze?

Die Matratze bezeichnet ein Ruhepolster aus nachgiebigem Material, welches häufig auf ein Lattenrost oder Unterfederung gelegt wird. Dadurch wird ein komfortables Liegen erzielt. Die Kombination aus Matratze und Lattenrost bezeichnet man als sogenanntes Bettsystem.

Vielleicht haben Sie auch schon von dem Hormon Melatonin gehört oder gelesen und fragen sich, wie es uns bei Tag und im Schlaf beeinflusst. Wir erklären Ihnen in diesem Artikel die positiven und womöglich auch negativen Effekte und beschreiben alle wichtigen Einblicke, die durch Forschung bis heute über den Stoff in Erfahrung gebracht werden konnten.

Auf den ersten Blick sehen eigentlich alle Matratzen von außen gleich aus. Doch Matratzenbezüge haben nicht nur eine optische, sondern auch eine funktionelle Funktion. In erster Linie spielt ein attraktives Design natürlich eine wichtige Rolle beim Matratzenkauf, doch die Funktionsweise ist bei der Wahl entscheidend. Denn eine Matratze wird in der Regel mit einem Spannbettlaken und im Idealfall noch mit einem Schobezug ausgestattet, deshalb spielt das Design eines Matratzenbezugs eher eine untergeordnete Rolle. Der Bezug selbst besteht häufig aus einem Oberstoff und je nach Ausführung aus einer darunterliegenden Polsterung.

Sie kennen das sicher, man will eine neue Matratze kaufen und steht als Laie häufig vor einem unüberwindbaren Berg aus Anbietern und Matratzen Angeboten, Anpreisungen und Optionen. Aber welcher Matratzentyp ist nun der richtige für Sie? In dieser Zusammenfassung wollen wir die wichtigsten Matratzenarten begutachten.

Je schwerer und breiter die schlafende Person ist, desto höher sollte auch die Matratze sein. Häufig wird zu einer Matratzenhöhe zwischen 19 und 24 Zentimetern geraten. Matratzen, die sich im Bereich von 19 bis 20 cm bewegen, kann man als Basishöhe ansehen. Ab 25 cm Matratzenhöhe spricht man dann von der Komforthöhe.