Gratis Lieferung in Deutschland ab 100€
Kostenlose Fachberatung & Bestellung: +49(0)461-1683274
Mo-Fr 10-22 Uhr | Sa 10-16 Uhr | So 19–22 Uhr

Was ist ein Memory-Effekt?

Ein Memory-Effekt (auch gerne Memoryeffekt) bezieht sich auf Visco-Schaum und daraus produzierte Bettwaren wie z.B. Visco-Matratzen oder auch Visco-Topper. Fälschlicherweise werden Sie auch als Memory Foam Matratzenauflage oder Memoryschaum Matratzenauflage (Memory Schaum Auflage) betitelt. Matratzenauflagen sind aber anders als Topper aus ungepolstertem Material. Das Material in Memory Foam Matratzen oder Visco-Toppern besitzt viscoelastische oder thermoelastische Eigenschaften. Es wird auch als Formgedächtnis-Polymer oder Memory Foam bezeichnet. Es passt sich den Körperkonturen so gut wie kein anderes Material an. Visco-Schaum reagiert auf Körperwärme und Druck. Genau das nennt man dann den Memory-Effekt. Damit wird der Körper druckfrei und orthopädisch korrekt gelagert. Durchblutungsstörungen z.B. im Schulterbereich können vermieden werden und ist deshalb besonders für Seitenschläfer zu empfehlen.


Die Vor- und Nachteile des Memory-Effektes


Die Vorteile des Memory-Effektes: Durch die Körperwärme passt sich der Viscoschaum optimal an den Körper des Liegenden an und sorgt durch seinen Memory Effekt für eine optimale Lagerung und Entspannung. Kein anderes Material passt sich so individuell dem Liegenden an. Eine Visco-Matratze hat durch sein hohes Raumgewicht eine lange Lebensdauer und passt sich zu jeder Tages- und Nachtzeit an die Körperkonturen an. Des weiteren bietet der Memory-Effekt eine vollständige Druckabsorption und löst die Wirbelsäule von Verspannungen, die sich über den Tag aufgebaut haben. Materialien mit Memory-Effekt bieten eine größere Auflagefläche und sorgen dadurch für ein wärmeres Schlafklima.


Die Nachteile des Memory-Effektes: Der Visco-Schaum benötigt eine gewisse Zeit, bis er auf Temperatur reagiert. Matratzen z.B. unterliegen komplett der Raumtemperatur. Der optimale Liegekomfort tritt also erst einige Minuten nach dem Hinlegen auf. Bei Veränderung der Liegeposition geschieht dies genauso. Visco-Matratzen mit Memory-Effekt sind für Aktivschläfer deshalb nur bedingt geeignet, da sich kleine Änderungen nicht sofort bemerkbar machen. Allerdings gibt es aktuelle Modelle, in deren Kern verschiedene Materialien kombiniert wurden. Wie z.B. die Hybrid Matratzen von Tempur.


Die Vorteile auf einen Blick:
✓ Druckentlastende Wirkung
✓ Langlebig und kaum Liegekuhlen
✓ Angenehm warmes Schlafklima (nicht geeignet für Menschen die schnell schwitzen)
✓ Individuelle Anpassung an den Körper


Welche Lattenroste eignen sich für Visco-Matratzen mit Memory-Effekt?


Für Visco-Matratzen mit einem Memory-Effekt-Kern eignen sich fast alle Lattenroste. Auch verstellbare Unterfederungen (manuell oder mit motorischer Verstellung), können kombiniert werden. Mit einem Motorrahmen lässt sich die Visco-Matratze dank des Memory-Effekts einfach und schnell in ihre Ausgangsposition zurückbringen und ist zudem sehr komfortabel.

Socialmedia