Gratis Lieferung in Deutschland ab 100€
Kostenlose Fachberatung & Bestellung: +49(0)461-1683274
Mo-Fr 10-22 Uhr | Sa 10-16 Uhr | So 19–22 Uhr

Was ist die Zirbe?

Die Zirbelkiefer (Pinus cembra), auch Arbe, Arve, Zirbe oder Zirbel genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Kieferngewächse (Pinaceae). Das Massivholz, ganz besonders die Zirbe hat Auswirkungen auf Ihr Wohlbefnden und Gesundheit. Bekannt ist dies schon seit etlichen Generationen.

Als erstmals, im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie der Forschungsgesellschaft JOANNEUM RESEARCH in Weiz, die positive Wirkung auf die Gesundheit nachgewiesen werden konnte, wurde die Zirbe vom „Außenseiterholz in den Status eines Edelholz“ erhoben. Doch was ist dran an den vielen gesundheitsfördernden Werbebehauptungen der Möbel- und Matratzenindustrie, welche sich immer wieder auf dieselbe Studie beziehen?


Zirbe bzw. Zirbenholz erspart eine Stunde Herzarbeit


csm_Tellerrahmen_ErgoNaturaZ_Zirbenspan_39f9b7550cbZGtWgHcmjiWRFür diese eine Studie stellten die Forscher 30 gesunden Erwachsenen, nachdem diese körperlichen und mentalen Belastungssituationen ausgesetzt waren, für sechs Nächte ein Bett aus Zirbenholz » in deren Schlafzimmer. Für sechs weitere Nächte bekamen sie ein identisches Bett aus furnierten Pressspannplatten. Welches Bett die Teilnehmer zuerst erhielten, wurde per Los ermittelt. Lattenrost, Matratze, Kopfkissen und Zudecke durften die Versuchspersonen von ihrem bisher gewohnten Bett übernehmen. Über den Zweck des Versuchs wussten die Teilnehmer nicht Bescheid. Während die Versuchs- oder Testpersonen schliefen, zeichneten die Forscher Herzschläge und Hirnströme der Probanden auf.

Das Ergebnis: der Puls der Teilnehmer war beim Schlaf im Zirbenbett niedriger als im Spannplattenbett. Die durchschnittliche „Ersparnis“ im Zirbenholzbett lag bei ca. 3.500 Herzschlägen pro Tag, was in etwa 1 Stunde Herzarbeit entspricht. Ebenso wurde eine bessere Schlafqualität nachgewiesen. Die Langfassung der Studie können Sie direkt auf www.humanresearch.at downloaden.


Kritiker behaupten, dass diese Studie auf Grund der geringen Teilnehmerzahl und des fehlenden Gegenchecks, nicht repräsentativ sei. Doch im Grunde ist das ja auch nicht so wichtig – es geht ja um Massivholzbetten und Möbel und nicht um Medikamente.


zirbenspaene-148

Die Zirbe für echte Holzfreunde

Wenn Sie sich die natürliche Kraft der Zirbe gern in Ihrem Schlafzimmer wünschen, sich aber an die Optik der astigen Zirbe stören, hilft ein Zirbenteller-Lattenrost aus Vollholztellern in Zirbe genauso und wäre eine ideale Alternative. Dieser ist flächenmäßig fast genauso groß wie ein Zirbenbett. Die gesundheitsfördernden Eigenschaften bleiben also die Gleichen. Zirbenspäne in Matratzen, Decken und Kissen sind eher Kosmetik, aber auf alle Fälle antibakteriell und wirksam gegen Motten. Forschungsergebnisse über die Holzqualitäten anderer Bäume belegen ähnliche Wirkungsaussagen. "Schule ohne Stress" - In dieser Studie wollten die Forscher des Joanneum Research wissen, wie sich eine Inneneinrichtung aus massivem Holz positiv auf das Lernverhalten und das Wohlbefinden der Schüler auswirkt.

Zwei Klassenräume wurden im Rahmen einer Renovierung, abweichend vom Standard mit Holzmaterialien ausgestattet. Statt Linoleum wurde ein geölter Parkettboden verlegt, statt Gipskarton an Decke und Wand wurden Verkleidungen aus Tanne und Fichte angebracht, usw. Über ein Zeitraum eines Schuljahres verglichen die Forscher den Herzschlag von Schülern beider Klassen. Das Ergebnis war, dass die Schüler der Holzklasse die gleichen Konzentrations- und Notenleistungen hatten, wie die in den Vergleichsklassen aber im Durchschnitt 8.000 Herzschläge pro Tag weniger benötigten.

Socialmedia