Gratis Lieferung in Deutschland ab 100€
Kostenlose Fachberatung & Bestellung: +49(0)461-1683274
Mo-Fr 10-22 Uhr | Sa 10-16 Uhr | So 19–22 Uhr

Was ist ein Unterbett?

Unterbetten sind Schlaftextilien, die auf der Matratze und unter einem Spannbettlaken liegen. Genauso wie Matratzenauflagen und Topper. Genau genommen ist die Bezeichnung „Matratzenauflage“ der Überbegriff, was bedeutet, „Unterbetten“ und „Topper“ sind zwei Formen der Matratzenauflage.
Was-ist-ein-Unterbett-Abbildung-zeigt-Baumberger-Woll-Unterbett
*Abbildung zeigt das Baumberger Woll Unterbett


Und was heißt das nun genau?


Ein Unterbett ist meist nur 2-3 cm hoch, ein Topper hingegen kann bis zu 10 cm hoch sein. Auch der Verwendungszweck unterscheidet sich. Ein Topper soll vor allem die Liegequalität verbessern und ermöglicht es, auch nicht sehr hochwertige Matratzen deutlich aufzuwerten. Mit einem guten Topper, lässt sich auf einer mittleren Matratze die Qualität einer sehr hochwertigen Matratze simulieren. Zusätzlich soll ein Topper die eigentliche Matratze schützen und kann so auch die Haltbarkeit deutlich erhöhen und verlängern. Ein Unterbett hingegen hat drei klare Ziele:


Die Unterbetten-Hygiene


Das Unterbett schützt die eigentliche Matratze vor Schmutz und Schweiß. Nicht nur wird dadurch die Haltbarkeit der Matratze erhöht, auch die Hygiene verbessert dies, da das Unterbett sich leichter reinigen lässt, als eine ganze Matratze. Und auch Allergiker/innen können aufatmen, da das Bett durch ein Unterbett eine viel schlechtere Lebensumgebung für Milben darstellt.


Der Unterbetten-Komfort


Wie ein Topper verbessert auch ein Unterbett den Liegekomfort. Die Ziele sind für das Unterbett aber andere: Weichheit und Kuscheligkeit.


Für die Gesundheit - medizinisch sinnvoll


Das Unterbett kann aufgrund seiner weichen Liegeeigenschaften medizinisch sinnvoll sein, zum Beispiel bei Dekubitus und anderen Druckbeschwerden. Zusätzlich entlastet ein Unterbett die Wirbelsäule, dies allerdings leistet ein Topper zuverlässiger. Wenn Sie allerdings bereits eine sehr gute Matratze besitzen, ist ein Unterbett sinnvoller als ein Topper, denn dieser soll die Liegeeigenschaften grundlegend verändern. Eine anatomisch sehr gute Matratze braucht daher keinen Topper. Mit einem Unterbett können sie aber noch das entscheidende bisschen Mehr an Komfort erzeugen. So entsteht mit einer guten Matratze die perfekte Verbindung aus ergonomischer Stützung und herrlich weichem Liegen.


Die Eigenschaften von Unterbetten


✓ Sonderform der Matratzenauflage
✓ Wird zwischen Matratze und Spannbettlaken gelegt
✓ Verbessert die Hygiene und hilft Allergiker/innen
✓ Sorgt für mehr Kuscheligkeit im Bett

Socialmedia