Gratis Lieferung in Deutschland ab 100€
Kostenlose Fachberatung & Bestellung: +49(0)461-1683274
Mo-Fr 10-22 Uhr | Sa 10-16 Uhr | So 19–22 Uhr

Was ist ein Federholzrahmen?

Ein Federholzrahmen auch Lattenrost bezeichnet, besteht aus etwa 28 bis 42 Federholzleisten und wird in das Besellgestell bzw in den Bettrahmen eingelegt. Ein Rahmen umrandet die verleimten Schichtholz-Leisten. Bei der Produktion der Leisten werden etwa sechs Schichten des Holzes verleimt. Federholzrahmen werden in der Regel aus Buchen- oder aus Birkenholz hergstellt.


Durch die schichtweise Verarbeitung wird eine elastische Krümmung erzielt, die den Federholzleisten und dem Rahmen optimale Flexibilität erlaubt. Die biegsamen Leisten des Holzrahmens sind miteinander verbunden und passen sich so optimal an die Bewegungen des gesamten Körpers an. Durch die punktelastische Wirkung wird der Rücken unterstützt. Der Federholzrahmen hat in den meisten Fällen die Größe der Matratze und fungiert als Unterlage.


Ein Federholzrahmen ermöglicht gemütlichen Liegekomfort. Die Leisten werden mit einem rechteckigen Rahmen umrandet, der in der Regel aus Holz oder auch aus Metall besteht. Moderne Materialien wie Karbonfasern werden auch gerne für die Fertigung der Leisten eines Rahmens verwendet und bieten eine hohe Flexibilität.


Welche positiven Eigenschaften hat ein Federholzrahmen?


Ein Federholzrahmen besteht aus Holzleisten, denn wenn die Leisten aus einem anderen Material bestehen, wird Er häufig als Lattenrost betitelt. Durch einen Federholzrahmen kann eine optimal Luftzirkulation und Klimaregulierung zwischen dem Boden und der Matratze erzielt werden.


In der heutigen Zeit werden überwiegend High-Tech-Lattenroste hergestellt und genutzt, die elektrisch verstellbar sind (Motorrahmen). Dadurch können verschiedene Bereiche, wie der Kopf- und Fußteil, individuell eingestellt und der Liege-Komfort verbessert werden. Ein guter Federholzrahmen kann dazu beitragen, Rückenschmerzen zu vermindern.


Die Eigenschaften von Federholzrahmen


✓ Unterlage für die Matratze des Bettgestells
✓ Wird in den Bettrahmen eingelegt
✓ Wird in der Regel mit 28 bis 42 Holzleisten gefertigt
✓ Holzleisten aus massivem Buchen- oder aus Birkenholz
✓ Auch mit Leisten aus Karbonfaser und aus weiteren Materialien erhältlich
✓ Wird häufig mit motorischer Verstellbarkeit hergestellt und genutzt
✓ Sorgt für hohen Schlafkomfort
✓ Ermöglicht elastische Körperunterstützung
✓ Gute Luftzirkulation zwischen Matratze und Boden (Bei Bettgestell mit Füßen ohne Bettkasten)

Socialmedia