Gratis Lieferung in Deutschland ab 100€
Kostenlose Fachberatung & Bestellung: +49(0)461-1683274
Mo-Fr 10-22 Uhr | Sa 10-16 Uhr | So 19–22 Uhr

Was sind Eiderdaunen?

Die Eiderdaunen gehören zu einer Daunenart und stammen von den Eiderenten. Eiderdaunen wirken einerseits wärmend und speichern andererseits diese Wärme zuverlässig. Die Eiderente lebt vor allem in Skandinavien, Sibirien und Nordamerika und baut aus den Eiderdaunen das Nest für ihre Küken. Eiderdaunen weisen kleine Haken auf, die wärmeisolierende Eigenschaften der Daunen ermöglichen.

Was-sind-Eiderdaunen
Die Eiderdaunen hängen durch die Häkchen zusammen und bilden eine knäuelartige Polsterung. Dadurch bilden sie ein durchgehendes, isolierendes Nest, das idealen Schutz für die Eier und die Küken bietet. Die Bauern in Island ernten die Eiderdaunen der Eiderente, wenn die Küken das Nest verlassen haben. Dabei vertreiben die Bauern Raubtiere. Aufgrund dieser friedlichen Koexistenz von Mensch und Tier kehren die Eiderenten, die unter Naturschutz stehen, in jedem Jahr nach Island zurück. Auch in Deutschland werden die Eiderdaunen erst eingesammelt, wenn die Enten das Nest verlassen haben. Nach dem Einsammeln der Daunen werden sie getrocknet und professionell gereinigt. Bei der Reinigung ist es von wichtiger Bedeutung, nicht die speziellen Eigenschaften der Eiderdaunen zu zerstören. Nach der sorgfältigen Reinigung erfüllen die Eiderdaunen einen hohen Hygienestandard und können als hochwertiges Füllmaterial verwendet werden.


Die Vorteile von Eiderdaunen


Eiderdaunen passen sich der Jahreszeit und den Temperaturen an. Die Häkchen der Eiderdaunen stellen sich genau auf die Außentemperatur ein und geben das ideale Maß an Wärme ab. Eiderdaunen sind außerdem bis zu 50 Jahren haltbar. Aufgrund der optimalen Isolierungseigenschaften und dem leichten Gewicht können bereits wenige Eiderdaunen als wärmendes Füllmaterial für Bettdecken verwendet werden.


In den warmen Jahreszeiten legen sich die Eiderdaunen zusammen und das Volumen der Luftkammern verringert sich. Wenn es im Winter kalt ist, dann verändert sich das Volumen der Eiderdaunen und die Wärme wird in einem höheren Maß gespeichert als im Sommer. Die Eiderdaunen hängen aufgrund der Haken stetig fest zusammen. Dies ermöglicht zudem einen idealen Schutz vor Witterung und Wind.


Als Füllmaterial in Schlafdecken ermöglichen die Eiderdaunen aufgrund der optimalen Temperaturanpassung eine ganzjährige Nutzung der Decken. Produkte, die mit Eiderdaunen gefüllt wurden, sind ideal für die warmen und für die kalten Jahreszeiten geeignet.


Die Eigenschaften von Eiderdaunen


✓ Daunen-Federn der Eiderente
✓ Temperatur– und feuchtigkeitsregulierende Wirkung
✓ Feine Häkchen der weichen Feder-Haare mit Widerhaken
✓ Bildung eines Isolationsvlies durch Verhaken der Eiderdaunen
✓ Wird überwiegend für die Herstellung von Bettdecken verwendet
✓ Hochwertiges Füllmaterial
✓ Volumenveränderung der Luftkammern durch die Außentemperatur
✓ Besonders lange Haltbarkeit
✓ Die Eiderente steht unter Naturschutz

Socialmedia