Gratis Lieferung in Deutschland ab 100€
Kostenlose Fachberatung & Bestellung: +49(0)461-1683274
Mo-Fr 10-22 Uhr | Sa 10-16 Uhr | So 19–22 Uhr

Was ist Drell?

Als Drell oder Drillich werden besonders dichte Gewebearten bezeichnet. Drell-Gewebe werden aus Leinen, Halbleinen, Hanf, Baumwolle oder aus Viskose gefertigt. Anfänglich wurden gemusterte Gewebe aus Leinen als Drell bezeichnet. Stoffe aus Drell werden vierbindig, in Köperbindung, hergestellt.
Was-ist-Drell-oder-auch-Koeperbindung
Charakteristisch für Köperbindungen ist der schräge Grat, der dem Stoff eine besondere Reißfestigkeit und Langlebigkeit verleiht. Aufgrund des zweifädigen oder dreifädigen Gewebes wird Drell außerdem häufig Zwillich oder Drillich genannt. In der Regel wird die Gewebeart aufgrund des dreifachen Fadens Drell genannt. Zudem existieren zahlreiche Wortkombinationen wie Leinen-Drell oder Baumwoll-Drell, um die Zusammensetzung des Stoffs genau zu bezeichnen.


Darüber hinaus ist Drell-Gewebe sehr strapazierfähig und lange haltbar. Drell ist zudem am Fischgrät-Muster erkennbar, das beim Weben des Drell-Stoffs entsteht. Dieses Muster erinnert durch den Kontrast zwischen Kett- und Schussfäden an Gräten. Das Gewebe kann außerdem durch die Verwendung weiterer Fäden gestreift oder meliert sein. Zwillich ist gemustert und Drillich dagegen ist ein glatter Drell-Stoff ohne Musterung. Bei über 20 Kettfäden wird Gewebe mit der Jacquard-Maschine hergestellt und deshalb Jacquard-Drell genannt. Küchen-Handtücher werden häufig aus Handtuch-Drell gefertigt. Drell für Handtücher oder für Tisch-Tücher ist oft in Würfeln gemustert. Dies wird durch gegensätzliches Weben der Kett- und Schussfäden erreicht.


Wofür genau wird Drell verwendet?


Drell ist ideal für die Herstellung von Tüchern und Textilien wie Handtücher, Matratzenbezüge und Inletts geeignet. Darüber hinaus werden aus Drell seit jeher zahlreiche Textilien wie Uniformen gefertigt. Für die Herstellung von Zwillich wird häufig Wolle verwendet. Zwillich wird zu Bettwaren, Tisch-Textilien und vielem mehr verarbeitet. Drillich wird oft für die Herstellung von Rollläden, Möbelbezügen und Küchen-Schürzen verwendet. Aufgrund der Hitzebeständigkeit sind Schürzen aus Drell bei Profi-Köchen besonders beliebt.


Drell-Matratzenbezüge bieten eine glatte, strahlende Oberfläche und hohe Stabilität. Drell ist außerdem ideal als Matratzenbezug für Menschen geeignet, die ein festeres Liegegefühl bei Matratzen bevorzugen. Ein Drell-Bezug gewährleistet jederzeit eine punktelastische Wirkung der Matratze.


Die Eigenschaften von Drell


✓ Dichtes Gewebe
✓ Zwei- oder dreifädig
✓ Strapazierfähig und Hitzebeständig
✓ Häufig für die Herstellung von Matratzenbezüge genutzt
✓ Wird auch als Zwillich oder Drillich bezeichnet ✓ Sehr lange Haltbarkeit
✓ Genutzte Materialien: Baumwolle, Leinen, Halbleinen, Viscose, Wolle
✓ Vierbindige Kettköperbindung

Socialmedia