Gratis Lieferung in Deutschland ab 100€
Kostenlose Fachberatung & Bestellung: +49(0)461-1683274
Mo-Fr 10-22 Uhr | Sa 10-16 Uhr | So 19–22 Uhr

Was sind Bettwanzen?

Bettwanzen sind nachtaktive Insekten und auf der ganzen Welt zu finden. Sie ernähren sich von menschlichem oder tierischem Blut und nisten sich in die Schlafplätze anderer Lebewesen ein. Ob zu Hause oder im Urlaub, jederzeit kann es sein, dass ein Bett von Bettwanzen befallen wird. Nachts saugen die kleinen Insekten dann mit ihrem Rüssel Blut aus dem Körper. Die unangenehmen Bisse verursachen starken Juckreiz. Sie sind jedoch darüber hinaus harmlos.


Wie behandelt man Bettwanzen-Bisse?


Bei Bettwanzen-Bissen werden auf der Haut rote Stiche sichtbar. In der Regel behandelt man die Bisse von Bettwanzen wie Insektenstiche. Für die Behandlung werden juckreizlindernde und desinfizierende Salben und Lotionen benötigt. Darüber hinaus ist es wichtig, alle eingenisteten Bettwanzen, die sich im Bett eingenistet haben, zu bekämpfen. Die Parasiten verstecken sich vornehmlich in Ritzen und Nischen z.B. an kühlen, dunklen Orten und werden nachts aktiv. Gerade fehlende Betthygiene kann zu Bettwanzenbefall führen. Wenn die Bisse nicht innerhalb von zwei Wochen abklingen und allergische Reaktionen auftreten, sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden.


Eigenschaften von Bettwanzen und Bettwanzen-Bissen


✓ Nachtaktive Parasiten
✓ Starke allergische Reaktionen bei einem Biss möglich
✓ Familie der Plattwanzen
✓ Blutsauger
✓ Besonders starker Juckreiz
✓ Stiche medizinisch behandelbar
✓ Hautreaktionen nach dem Stich der Bettwanze (Cimikos)

Socialmedia